Aktuelles  

Kunst an der HNS

Weiterlesen...

Gartenprojekt der GS4 gestartet

Die Lerngruppe GS4 startete in der letzten Woche im Rahmen des Sachunterrichts das Projekt "Schulgarten".

Weiterlesen...
   

Seitenübersicht  

   

Login  

   

Regeln für die Reitangebote

Voraussetzung für die Teilnahme an einem Reitangebot ist die Einverständniserklärung der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Selbstverständlich stehen uns sehr liebe und ausgeglichene Pferde bzw. Ponys zur Verfügung und dennoch handelt es sich um ausgesprochen große Fluchttiere. Es ist außerordentlich wichtig, dass bestimmte Regeln im Vorfeld besprochen und eingehalten werden, angefangen mit einer sicheren Bekleidung bis hin zu Verhaltens- und Umgangsregeln im Stall und mit den Tieren.

Die folgenden Regeln müssen von den Erziehungsberechtigten und den Schülern unterschrieben werden:

 

Regeln für das Reitangebot

Ausrüstung:

Es ist eine Reitkappe beim

  • Reiten,
  • Longieren,
  • und geführt werden

zu tragen.

Manchmal ist es auch sinnvoll, eine Reitkappe beim

  • Führen und
  • Putzen

zu tragen.

 

Die Reitkappe darf nicht zu groß oder zu klein sein. In unseren Reitställen sind Reitkappen in verschiedenen Größen vorhanden. Falls du eine Reitkappe besitzt, bringe sie gerne mit.

Vor allem beim Führen, aber auch beim Reiten sollen Reithandschuhe getragen werden. Auch diese werden dir für das Reitangebot ausgeliehen.

Zum Reiten solltest du eine bequeme, weite Hose anziehen.

Festes und geschlossenes Schuhwerk ist Pflicht (auch im Sommer)! Es kommt leider ab und zu vor, dass der Pferdehuf auf dem Kinderfuß landet. Durch ein entsprechendes Schuhwerk können Verletzungen verringert werden.

Schmuck ist abzunehmen.

 

Verhaltensregeln

  • Ich bewege mich im Reitstall/in der Nähe von Pferden ruhig und langsam.
  • Ich mache durch meine Stimme auf mich aufmerksam, wenn ich dicht hinter einem Pferd vorbeigehen möchte.
  • Ich rufe, schreie und streite nicht.

 Diese Verhaltensregeln sind sehr wichtig, weil Pferde Fluchttiere sind und sich bei lauten, schnellen und hektischen Bewegungen erschrecken können.

  • Gegenstände, in die das Pferd hineintreten oder vor denen es sich erschrecken könnte, sind vorausschauend zu beseitigen.
  • Wenn ich einen Reitplatz bzw. eine Reithalle betrete, muss ich „Tür frei?“ rufen und auf eine Antwort warten!
  • Es ist verboten, Pferde in den Boxen durch die Gitterstangen hindurch zu streicheln.
  • Fremde Pferde werden nicht gestreichelt.
  • Auf Anweisungen muss ich sofort hören, um die Verletzungsgefahr zu verringern.
  • Ich darf nicht ohne Absprache durch den Stall/über den Hof gehen, sondern muss in Sicht- und Hörweite der Betreuer bleiben.
  • Auf dem Pferderücken sind Bonbons oder Kaugummis streng verboten! Erstickungsgefahr!
  • Die Pferde werden nicht (alleine) aus der Hand gefüttert.

 

________________               ____________________________

(Ort, Datum)                         (Unterschrift Schüler/in und Erziehungsberechtigte)

   
© 2013 - Heinz Neukäter Schule