Aktuelles  

Zukunftstag für Mädchen und Jungen 2019

Weiterlesen...

NWZ-Projekt "Lesen und Schreiben verbindet"

Weiterlesen...
   

Seitenübersicht  

   

Login  

   

Beitrag der GS3

In der Projektwoche hat sich die GS 3 darüber Gedanken gemacht, warum Menschen sich so oft beleidigen.

Zuerst haben wir Schimpfwörter gesammelt und dabei sind ganz viel schlimme Wörter zusammengekommen, von denen wir oft gar nicht wussten, was sie bedeuten.

Im Anschluss haben wir uns gefragt, wie wir uns fühlen, wenn wir beleidigt werden bzw. wie wir uns fühlen, wenn wir andere beleidigen.

Wir haben uns einen Eisberg vorgestellt, von dem man über der Wasseroberfläche nur einen kleineren Teil sieht. So ist das auch mit unseren Gefühlen. Innen drin (beim Eisberg unten drunter :-) brodelt es ganz schön und häufig sind da Gefühle wie Traurigkeit, Verzweiflung, Angst und Einsamkeit.

Es geht uns nicht gut und darum wollen wir, dass es anderen auch nicht gut geht.

Jann hat gesagt, die schlechten Gefühle sind wie eine Lawine, die alles Nette unter sich begräbt und übrig bleiben zerstörte Felder. Das, so finden wir, ist ein ganz gutes Bild.

Alles wird heller und schöner, wenn man sich nette Sachen sagt. Das haben wir dann auch gemacht. Dabei ging es uns ganz gut und wir fühlten uns wie unter einer warmen Dusche.

Wenn Ihr das auch mal erleben wollt, sind hier einige Sätze, die jeder gerne hört. Versucht es mal und sagt zwischendurch etwas Nettes.

Viel Spaß dabei wünscht Euch die GS 3 !

Faith, Levin, Jannick, Julian, Levin, Max,

Jann, Juan, Xanden und Lukas

 

 

Ich mag dich!

Du bist ein ganz besonderer Mensch!

Ich find´ dich richtig gut!

Du bist einmalig!

Ich finde dich klasse!

Du bist richtig nett!

Ich finde dich liebenswert!

Du bist freundlich!

Ich wäre gern mit dir befreundet!

Du bist wie ein Sonnenstrahl!

Ich fühle mich in deiner Gegenwart wohl!

Du bist toll!

   
© 2013 - Heinz Neukäter Schule